Menu

Quizfragen4Kids | Quizfragen nicht nur für Kinder Quizfragen4Kids.de

Sie sind hier: [Home] Pfeil [Geschichte] Pfeil [Fürsten & Könige]

Fürsten & Könige

Im Mittelalter und in der Neuzeit war hier das Römische Reich. Und wurden in diesem Fürsten und Könige eingesetzt, die dafür sorgen sollten, dass die Belange aller umgesetzt werden konnten. Die meiste Macht hatte der Kaiser, der teilweise Befehlsmacht an die Könige und Fürsten abgeben konnte.

Quizfragen zu Fürsten & Könige

  1. Warum gab es Könige?

    Der Kaiser war der Herrscher des Reiches. Um aber nicht alleine so viele Aufgaben zu haben, gab dieser an die einzelnen Könige etwas ab. Entscheiden konnten sie nicht alleine, sondern brauchten dafür immer Zustimmung.

  2. Welche Aufgaben hatten die Könige?

    Die Könige sorgten in den übertragenen Bereichen dafür, dass alles reibungslos lief. Er galt in der damaligen Zeit als der oberste Heerführer und Gerichtsherr.

  3. Was waren berühmte deutsche Könige?

    Der König, der sich einen Namen machen konnte, war König Otto der Große. Er sorgte dafür, dass die Kirche nicht reformiert werden konnte, da er allen Menschen verbot, eine andere Meinung, wie seine eigene zu haben.

  4. Wer war der letzte römisch-deutsche König des Mittelalters?

    Der letzte deutsch-römische König des Mittelalters war Heinrich IV. Er hatte eine zwiegespaltene Persönlichkeit, bezeichnete sich gerne selbst als gottbegnadet, war aber auf der anderen Seite auch tyrannisch. Er war schon als Minderjähriger König.

  5. Wer wählte den König?

    Dieses kommt auf die genaue Angabe des Datums an. Bis zum Jahr 1356 wurde der König vom Volk gewählt. Alle nachfolgenden Königswahlen gingen auf die Stimmen der Kurfürsten zurück.

  6. Warum die Wahlen durch die Kurfürsten einen Vorteil hatten?

    Vermieden werden sollte so, dass ein Haus eine besondere Macht einnehmen konnte. Wenn bei Wahlen ein anderes Haus, als bis dato regiert hat, den König stellen konnte, so konnte ein allzu großer Einfluss vermieden werden.

  7. Was sind Fürsten?

    Fürsten gehören der obersten Adelsschicht an. Sie hatten für den König sehr große Bedeutung. Auf der einen Seite halfen sie im Krieg und auf der anderen Seite standen sie immer mit Rat und Tat zur Seite.

  8. Was waren die Kurfürsten?

    Kurfürsten konnten nur diejenigen Nachfolger der Kurfürsten werden. Es wurde geregelt, wer sich als Kurfürst bezeichnen durfte: der Herzog von Sachsen, der Markgrafen von Brandenburg, der König von Böhmen, die Erzbischöfe von Mainz, Köln und Trier und der Pfalzgraf bei Rhein.

  9. Welche Aufgabe hatten die Fürsten sonst noch?

    Die Fürsten hatten Pflichten, aber auch Rechte. So wurden sie nicht vor fremde Gerichte gestellt, auch keine Untertanen der Fürsten. Sie hatten auch ein Regalrecht.

  10. Wo lebte der König?

    Der König hatte keinen festen Wohnsitz. Er zog immer dorthin, wo er gut versorgt werden konnte. Waren die Vorräte in der einen Region aufgebraucht, so zog er in die nächste. Auch bei einem Bischof kam der König nicht selten unter.


[ © www.quizfragen4kids.de | Quizfragen nicht nur für Kinder ]

Nach oben | Sitemap | Impressum & Kontakt | Home
© www.quizfragen4kids.de