Menu

Quizfragen4Kids | Quizfragen nicht nur für Kinder Quizfragen4Kids.de

Sie sind hier: [Home] Pfeil [Chemie] Pfeil [Elektronenpaarbindung]

Elektronenpaarbindung

Die Elektronenpaarbindung ist eine chemische Bindung zwischen zwei Nichtmetallen, wie zum Beispiel Wasserstoff und Sauerstoff. Sie reagieren miteinander und dadurch werden Elektronen zusammen genutzt. Diese Elektronenpaare verbinden die Atome, daher heißt es Elektronenpaarbindung.

Quizfragen Elektronenpaarbindung

  1. Was ist eine unpolare Elektronenpaarbindung?

    Bei einer unpolaren Elektronenpaarbindung sitzen die Elektronen mittig zwischen den beiden Atomen, weil sie gleich stark angezogen werden. Diese Elektronenpaarbindung kommt daher häufig bei gleichen Nichtmetall- Atomen vor.

  2. Worin besteht der Unterschied eines bindende Elektronenpaares und eines freien Elektronenpaares?

    Bindende Elektronenpaare befinden sich zwischen den Atomkernen. Jedes Elektron dieser Paare wird von beiden Kernen angezogen. Freie Elektronenpaare sind nicht an der Bindung zweier Atome beteiligt, sie gehören komplett zu dem jeweiligen Atomen.

  3. Was ist eine Valenzschale nach dem Orbitalmodell?

    Ein Atom besitzt eine Elektronenhülle und diese besteht aus unterschiedlichen Schalen. Die äußerste, mit Elektronen besetzte Schale wird die Valenzschale genannt.

  4. Wie viele Schalen gibt es nach dem Orbitalmodell?

    Es gibt unzählige Schalen, jedoch ist nicht jede mit Elektronen besetzt. Die erste Schale, die K-Schale zum Beispiel ist mit maximal zwei Elektronen besetzt, in der zweiten Schale, die L-Schale, sind maximal 8 Elektronen.

  5. Was ist die Valenzstrichformel?

    Die Valenzstrichformel wird auch Venalzbondformel oder Lewis-Formel genannt. Hierbei werden nur die Bindungen der Valenzelektronen aufgezeigt und dargestellt. Ein Nachteil besteht darin, dass Elektronen, die sich nicht auf den äußeren Schalen befinden außen vorgelassen werden.

  6. Was ist eine Mehrfachbindung?

    Mehrfachbindungen sind Elektronenpaarbindungen bei denen die Atome sich nicht nur ein Elektronenpaar teilen, sondern gleich mehrere. Bei zwei gleichen Elektronenpaaren spricht man von einer Doppelbindung, bei drei Elektronenpaare, die sie sich teilen handelt es sich um eine Dreifachbindung.

  7. Beschreibe den induktiven Effekt.

    Der induktive Effekt beschreibt die Unterschiede in der Verteilung der Ladung durch Atome oder funktionelle Gruppen. Die Ursache ist eine Ungleichheit der Elektronen in einer Elektronenpaarbildung.

  8. Was ist die Elektronennegativität eines Atoms?

    Die Elektronennegativität ist die Eigenschaft eines Atoms andere Elektronen an sich zu ziehen. Atome mit hoher Elektronegativität bezeichnet werden auch elektronegativ genannt und solche mit geringer Elektronegativität als elektropositiv bezeichnet.

  9. Erkläre die Elektronenpaarbindung anhand von Wasserstoff.

    Wasserstoff ist aus zweiatomigen Molekülen zusammen gesetzt. Bei einer Bindung nutzen beide Wasserstoffatome das äußeren Elektron und erreichen den Zustand eines Edelgas.


[ © www.quizfragen4kids.de | Quizfragen nicht nur für Kinder ]

Nach oben | Sitemap | Impressum & Kontakt | Home
© www.quizfragen4kids.de