Menu

Quizfragen4Kids | Quizfragen nicht nur für Kinder Quizfragen4Kids.de

Sie sind hier: [Home] Pfeil [Wirtschaft & Versicherungen & Finanzen] Pfeil [Quizfragen Wirtschaft]

Quiz zu Wirtschaft und Finanzen

Fachwissen im Finanzbereich ist immer hilfreich!

Seien wir doch einmal ehrlich: Die meisten Menschen nervt es einfach nur, sich mit trockenen Themen wir Finanzen, Versicherungen etc. herumzuschlagen. Sie überlassen die Entscheidungen in solchen Dingen lieber einem Versicherungsmakler, ihrem Bankberater oder dem Bekannten, der sich besser damit auskennt.

Auch bei Kindern ist es nicht einfach, sie bereits in frühem Alter für das Thema Finanzen zu begeistern. Für Kinder hat Geld einfach noch nicht den hohen Stellenwert, den es bei Erwachsenen genießt. Und dennoch kann es nicht schaden, seinem Kind mittels einfachen, spannenden und abwechslungsreichen Quizfragen die Finanzwelt bereits frühzeitig etwas näher zu bringen. Ein solides Basiswissen kann sich später sehr positiv auswirken. Man denke nur an die immer weiter steigende Zahl von Jugendlichen, die bereits hoch verschuldet sind.

Für Experten ist eine solche Entwicklung kein Wunder: Schließlich unterliegen heutzutage schon Kinder und Jugendliche wesentlich mehr Konsumreizen als noch vor einigen Jahrzehnten. Fast jede Bank bietet heute spezielle Kontomodelle für Kinder und Jugendliche an, manchmal sogar in Verbindung mit einer Kreditkarte bzw. der Möglichkeit, einen Dispokredit in Anspruch zu nehmen. Wenn der junge Mensch in dieser Phase noch nicht gelernt hat, mit seinem verfügbaren Geld umzugehen, muss ein solches Unterfangen fast zwangsläufig in die Hose gehen.

Mit etwas Fachwissen im Finanzbereich sieht die Sache da schon ganz anders aus. Kinder sollten möglichst früh lernen, dass ein verantwortungsvoller Umgang mit Geld die wichtigste Voraussetzung für finanziellen Erfolg bildet. Und diesen kann man eben nur lernen, wenn man sich etwas mit der Materie beschäftigt.

Wichtig ist es darüber hinaus, einem jungen Menschen bereits frühzeitig beizubringen, wie wichtig es ist, die verschiedenen Angebote im Finanz- und Versicherungsbereich miteinander zu vergleichen, bevor man sich für ein Produkt entscheidet. Nicht umsonst haben schon unsere Großeltern immer betont: „Vergleich macht reich!“. Am einfachsten funktioniert ein solcher Vergleich heute über das Internet. So bietet beispielsweise das Fachportal Vergleich.info Vergleiche für fast alle Produkte aus dem Finanz- und Versicherungsbereich an. So kann man hier die günstigste Kreditkarte, das passende Girokonto oder auch den besten Immobilienkredit mit wenigen Klicks und der Eingabe von ein paar persönlichen Daten ganz schnell und einfach finden.

Fragenkatalog

  1. Was ist ein Kredit?

    Ein Kredit ist ein Vorschuss - meist in Form von Geld, den man in einem vorgegebenen Zeitraum auf einmal oder in Teilbeträgen an den Kreditgeber zurückzahlt. Die meisten Kredite kommen für den Kauf von Häusern und Autos in Deutschland zum Einsatz.

  2. Warum heißt unsere Währung Euro?

    Der Euro ergab sich aus dem Zusammenschluss der meisten europäischen Länder zur so genannten Europäischen Währungsunion. Er wurde als offizielles Zahlungsmittel am 1. Januar 2002 auch in Deutschland eingeführt. Seitdem ist er die gemeinsame Währung aller Teilnehmerländer

  3. Wie wird der Euro in der internationalen Finanzwelt abgekürzt?

    Der Euro wird mit den Großbuchstaben EUR abgekürzt, was durch den einen fehlenden Buchstaben eigentlich gar keine Abkürzung ist. Trotzdem haben alle Währungen in der internationalen Finanzfachsprache ein dreistelliges Kürzel, so dass sich für den Euro hier keine Ausnahme machen ließ.

  4. Wie macht man Geldscheine fälschungssicherer?

    Unsere Euro-Geldscheine haben viele Sicherheitsmerkmale, zum Beispiel Hologramme, eingearbeitete Metallfäden, erhabene Stellen im Papier sowie ganz spezielle Druckfarben und ein nur für diese Scheine verwendetes Papiermaterial.

  5. Was bedeutet die Abkürzung EZB?

    Diese Buchstabenkombination steht für die Europäische Zentralbank. Dabei handelt es sich um die übergeordnete Bank aller Banken in Europa. Sie legt den so genannten Leitzins fest. Das ist der Zins, zu dem sich andere Banken Geld von der EZB ausleihen können.

  6. Welche Wirtschaftsform besitzt Deutschland?

    In Deutschland heißt die Wirtschaftsform „Freie Marktwirtschaft“. Das bedeutet: Jeder hat die Möglichkeit, ein Unternehmen zu gründen und mit diesem in Konkurrenz zu anderen Unternehmen zu treten. Dabei bestimmen Angebot und Nachfrage die meisten Preise.

  7. Was ist der Schwarze Freitag?

    Als „Schwarzen Freitag“ bezeichnet man den 25. Oktober 1929, an dem die New Yorker Börse den größten Zusammenbruch ihrer Geschichte erlebte. Dieser Freitag zog eine langwierige Wirtschaftskrise nach sich, von der sich Amerika nur äußerst langsam wieder erholte.

  8. Wozu braucht man eine Versicherung?

    Eine Versicherung sammelt Geld in Form von Beiträgen von ihren Mitgliedern und zahlt davon wiederum Geld an Mitglieder aus, die sich in einer Notsituation - dem so genannten Versicherungsfall - befinden. Einige Versicherungen sind in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben, zum Beispiel die Haftpflichtversicherung für Autos, die am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen.

  9. Nenne ein Land in Europa, in dem man nicht mit dem Euro bezahlen kann

    Nicht alle Länder in Europa gehören auch zur Europäischen Währungsunion, haben also den Euro als Zahlungsmittel. So kann man beispielsweise in England, der Schweiz oder auch in Dänemark nicht mit dem Euro bezahlen.

  10. Was sind Zinsen?

    Wenn jemand Geld verleiht, möchte er daraus einen Nutzen ziehen. Diesen Nutzen erhält er in Form von Zinsen, die der Kreditnehmer an ihn zahlt. Dieser muss also nicht nur den geliehenen Betrag zurückzahlen, sondern etwas mehr in Form von Zinsen

  11. Was sind Aktien?

    Aktien sind Anteile eines Unternehmens. Dazu muss das Unternehmen allerdings die Rechtsform einer Aktiengesellschaft besitzen. In diesem Fall sind die Aktionäre also die Eigentümer des Unternehmens, mit jeder Aktie gehört einem ein Stück davon.

  12. Warum ist Gold so wertvoll?

    Ja knapper ein Stoff auf unserer Erde ist, desto begehrter und wertvoller ist er in der Regel auch. Gold ist ein äußerst knappes Gut, und wird daher seit jeher als Zahlungsmittel und Kapitalanlage genutzt. Seine Knappheit macht es so wertvoll.


[ © www.quizfragen4kids.de | Quizfragen nicht nur für Kinder ]

Nach oben | Sitemap | Impressum & Kontakt | Home
© www.quizfragen4kids.de