Menu

Quizfragen4Kids | Quizfragen nicht nur für Kinder Quizfragen4Kids.de

Sie sind hier: [Home] Pfeil [Gesundheit & Naturheilkunde] Pfeil [Gesundheit: Hautinfektionen / Pilze]

Hautinfektionen / Pilze

Hautinfektionen durch Pilze entstehen an der Oberfläche des Körpers, wo Feuchtigkeit und Wärme als gute Grundlage das Wachstum fördern, u.a. an den Füßen oder Hautfalten. Ein Befall der Haut lässt sich an Juckreiz, Rötung, abschuppenden Hautpartikeln und durch Sekret absondernden Bläschen erkennen.

Fragenkatalog zu Hautinfektionen / Pilze

    1. Was sollte bei Hautinfektionen / Pilzen unternommen werden?

      Sollten sich die klassischen Symptome von Hautinfektionen /Pilze zeigen, ist es ratsam einen Hautarzt zu konsultieren, denn ohne entsprechende Medikamentenverabreichung, kann eine Pilzerkrankung nur schwer eingedämmt werden. Je eher mit der Behandlung begonnen wird, umso geringer ist die Gefahr von zusätzlichen Infektionen durch Bakterien, die durch Kratzen der juckenden Stellen in die Haut gelangen können.

    2. Wo treten beim Menschen am häufigsten Hautinfektionen / Pilze auf und warum?

      Durch Feuchtigkeit am Boden, wie in Schwimmbädern, oder in Schuhen durch Schwitzen, sind die Füße der Menschen vermehrt betroffen, sich Hautinfektionen / Pilze, dem sogenannten Fußpilz zu zuziehen. Hinzu kommen unzureichende Reinigung der Füße und zwischen den Zehen.

    3. Wie ist der medizinische Ausdruck der durch Hautinfektionen / Pilze hervorgerufenen Erkrankung?

      Das gesuchte medizinische Wort für Hautinfektionen / Pilze ist Dermatomykose. Das sich aus dem griechischen Wort für Haut „Derma“, dem altgriechischen Wort für Pilz „mykes“ ergibt. Die Pilze, die sich auf der Haut von Mensch und Tier einen Lebensraum erschaffen, nennen sich Dermatophyten (Derma=Haut, Phyton=Pflanze), also Hautpflanze.

    4. Was beeinflusst das Entstehen von Hautinfektionen / Pilzen auf der Hautoberfläche entscheidend?

      Eine Erkrankung dieser Art ist abhängig von der Aggressivität des Pilzes und der Zustand des Immunsystems eines Menschen bzw. Tieres. D. h. je schwächer das Immunsystem, umso schneller kann ein Befall auftreten. Doch gibt es auch Pilzarten, die an sich gesunde und widerstandsfähige Haut befällt, allerdings erschwert gesundes Gewebe die Ausbreitung des Pilzes.

    5. Welche Arten von Pilzen können neben Hautinfektionen zu anderen schweren Erkrankungen führen?

      Diverse Hefen und Schimmelpilze gehören in die Kategorie der opportunistischen (aus dem Latein opportunitas = Gelegenheit) Erreger. Diese Erreger umfassen Bakterien, Viren, Parasiten und Pilze, die im Besonderen geschwächte Immunsysteme nutzen, um sich auszubreiten und eine Infektion auszulösen. Wie z. B. Schimmelpilze, die zu allergischem Asthma und in Folge eine Entzündung der Bronchien oder der Lunge hervorrufen können. Bei HIV infizierten Personen trifft häufig eine Toxoplasmose auf, die durch einen entsprechenden Parasiten verursacht wird.


    [ © www.quizfragen4kids.de | Quizfragen nicht nur für Kinder ]

    Nach oben | Sitemap | Impressum & Kontakt | Home
    © www.quizfragen4kids.de