Menu

Quizfragen4Kids | Quizfragen nicht nur für Kinder Quizfragen4Kids.de

Sie sind hier: [Home] Pfeil [Dies & Das] Pfeil [Film & Fernsehen: Quizsendungen: Werden Sie Millionär]

Wer wird Millionär?

Wer träumt nicht davon, einmal Millionär zu werden? Bei „Wer wird Millionär?“ zeigen Kandidaten regelmäßig, wie es um ihr Allgemeinwissen bestellt ist.

Fragenkatalog zu Wer wird Millionär?

  1. Wann wurde die erste Folge von „Wer wird Millionär?“ im deutschen Fernsehen ausgestrahlt und wer hat zum ersten Mal welche Millionenfrage gelöst?

    Die erste Folge von „Wer wird Millionär?“ wurde am dritten September 1999 auf dem deutschen Fernsehsender RTL ausgestrahlt. Es gelang jedoch erst im Dezember 2000 einem Kandidaten, die Millionenfrage zu knacken. Gewinner war der Wuppertaler Professor für Geschichte Eckhard Freise. Er wusste die richtige Antwort auf die Frage „Mit wem stand Edmund Hillary 1953 auf dem Gipfel des Mount Everest?“. Mögliche Antworten waren: A) Nasreddin Hodscha, B) Nursay Pimsorn, C) Tenzing Norgay oder D) Abrindranath Singh. Eckhard Freise gewann eine Million Deutsche Mark.

  2. Welche Sendung diente für „Wer wird Millionär?“ als Vorbild, wann und wo wurde sie zum ersten Mal ausgestrahlt?

    Die deutsche Sendung „Wer wird Millionär?“ basiert auf der britischen TV-Sendung „Who wants to be a millionaire?“, die im Jahre 1998 zum ersten Mal auf dem Sender ITV 1 ausgestrahlt wurde.

  3. Wer ist der Moderator oder die Moderatorin bei „Wer wird Millionär?“ und was muss man über ihn oder sie wissen?

    Der Moderator dieser Sendung ist Günther Jauch. Jauch wurde 1956 in Münster geboren. Seine Karriere begann er im Alter von 29 Jahren als Sportmoderator im Hörfunk. Besonders bekannt wurde er durch seine Moderation von „Wer wird Millionär?“, für die er auch mehrere Preise gewann.

  4. Wie viele Fragen gibt es bei „Wer wird Millionär?“ und wie viele Zuschauer sind im Studio zugelassen?

    Bei „Wer wird Millionär?“ gibt es 15 Fragen, die gleichzeitig auch die Gewinnstufen darstellen. Beantwortet man die erste Frage richtig, gewinnt man 50 Euro, bei der 15. Frage eine Million Euro. Die Sendung können maximal 215 Zuschauer im Studio live miterleben.

  5. Was sind „Sicherheitsstufen“?

    Die sogenannten „Sicherheitsstufen“ dienen dazu, dass Kandidaten vorzeitig ausscheiden können, um ihren Gewinn nicht zu verlieren. Die fünfte und die zehnte Frage sind die einzigen Sicherheitsstufen bei „Wer wird Millionär?“. Beantwortet ein Kandidat beispielsweise die fünfte Frage falsch, verliert er alles Geld, das er bis dahin durch frühere Fragen gewonnen hat. Beantwortet er die fünfte Frage dagegen richtig, kann er sich entscheiden, ob er mit dem Gewinn aus dem Spiel ausscheidet oder ob er weiter spielen und dabei seinen Gewinn riskieren möchte.

  6. Wann hat der erste Prominente an „Wer wird Millionär?“ teilgenommen und wer war es?

    Der erste Prominente, der an der Sendung teilgenommen hat, war Harald Schmidt. 2005 erspielte er 32.000 Deutsche Mark. Wie alle Gewinne des Prominenten-Specials der Sendung wurde auch dieser Gewinn für einen gemeinnützigen Zweck gespendet.


[ © www.quizfragen4kids.de | Quizfragen nicht nur für Kinder ]

Nach oben | Sitemap | Impressum & Kontakt | Home
© www.quizfragen4kids.de